Erste Luftfracht abgefertigt

Für ein Hilfsprojekt der Organisation GAiN (Global Aid Network) aus Gießen konnte die HLO nun erstmals ihre Luftfrachtkompetenzen unter Beweis stellen.

Während der Erdbebenkatastrophe in Haiti kamen 2010 beim Einsturz eines Kinderheims fünf Kinder und zwei Mitarbeiter ums Leben und die 75 überlebenden Kinder hatten keine Unterkunft mehr. Daraufhin begann GAiN, das eingestürzte Kinderheim auf dem Gelände neu aufzubauen. Für die Stromversorgung vor Ort wurde im Januar eine Photovoltaik-Anlage installiert. Als Ersatz für einige durchgeschmorte Teile musste zügig Ersatz her – per Luftfracht aus Deutschland. Die HLO hat dabei die den Transport von Gießen bis zum Flughafen Port-au-Prince inklusive Verzollung vor Ort organisiert und konnte so helfen, die schwierigen Einfuhrbestimmungen in Haiti zu überwinden.

Nun läuft die Anlage wieder und produziert sogar mehr Strom, als zunächst gedacht. Und GAiN hat schon die zweite Luftfracht bei der HLO angefragt.

Humanitarian Logistics Organisation e.V.

Hamburg, Deutschland

E-Mail ahoinoSpam@humanilog.org

Telefon +49 40 228686750