Unser Team

Benjamin Brich - Vorstandsvorsitzender

Der Weg in die Logistik begann für Benjamin im Jahr 2005 an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim, wo er den Studiengang Spedition, Transport und Logistik belegte. Seine Praxiseinsätze absolvierte er während dieser Zeit bei DB SCHENKER in Nürnberg. Nach dem Abschluss in Betriebswirtschaft (BA) beginnt er bei dem Logistikdienstleister ein Trainee-Programm an den Standorten Kelsterbach und Hamburg. In seiner Zeit bei DB SCHENKER sammelte er Erfahrungen in rund 15 Abteilungen in den Bereichen Land, Luft, See, Kontraktlogistik und Controlling sowie in verschiedenen Projekten. Zur Flut in Pakistan 2010 koordinierte Benjamin im Namen von DB SCHENKER einen Flug für eine Hilfsorganisation in Deutschland und vor Ort. Von 2012 bis 2014 studierte er an der USI in Lugano Humanitarian Logistics and Management im Master. Für die HLO ist Benjamin das verbindende Element im Inneren und nach außen hin das Gesicht.


Lars Macketanz - Stellv. Vorstandsvorsitzender

Nach erfolgreichem Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung begann Lars im Jahr 2009 ein Bachelorstudium der technischen Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Während dieser Zeit absolvierte er ein sechsmonatiges Praktikum im Hamburger Beratungsunternehmen STEINBACH STRATEGIEN. Lars konnte hier erste Praxiserfahrungen im Bereich der Management-Beratung zu Nachhaltigkeit mit Schwerpunkt Strategie und Umsetzung sowie Kommunikation sammeln. Im Anschluss arbeitete er bei der Schenker Deutschland AG und konzipierte im Rahmen seiner Bachelorarbeit gemeinsam mit Benjamin den strategischen Ausbau der sozialen Aktivitäten des Unternehmens. Nach einem elfmonatigen Auslandsaufenthalt in Südostasien, Australien und Neuseeland befindet sich Lars aktuell mitten im Aufbaustudium Master of International Business and Sustainability an der Universität Hamburg. Parallel arbeitet er im Marketing bei der tesa SE. Die HLO unterstützt Lars in den Bereichen Strategiebildung und Marketing.

„Die HLO ist der logistische Multiplikator, der den Hilfsorganisationen bis jetzt gefehlt hat. Es macht einfach Spaß, die Umsetzung einer wirklich innovativen Idee mitzugestalten und dabei zeitgleich einen essenziellen Beitrag dafür zu leisten, dass unsere vielen engagierten Partner ihre Ziele besser umsetzen können.“


Anne Eling - Mitglied des Vorstands

Im Jahr 2005 begann Anne mit dem dualen Studium Logistikmanagement an der Europäischen Fachhochschule in Brühl. In ihren Praxisphasen bei DB SCHENKER lernte sie die speditionellen Grundlagen, stationiert in verschiedenen Standorten in Deutschland und in Malaysia. Im Anschluss an das Studium arbeitete sie noch weitere zwei Jahre als Projekt- und Tendermanagerin bei DB SCHENKER, zuletzt in der Zentrale der Schenker Deutschland AG in Kelsterbach. Im Jahr 2011 startete sie für eine 7-monatige Reise nach Südamerika. Im Anschluss absolvierte sie ein Logistik-Masterstudium an der Technischen Universität Hamburg-Harburg. Seit 2013 ist sie bei der tesa SE in Hamburg für den internationalen strategischen Einkauf von Logistikdienstleistungen zuständig. Die HLO treibt sie mit ihrem Logistik Know-how und ihrem betriebswirtschaftlichen Verständnis voran.

„Die Idee der HLO ist so simpel und doch so relevant, dass ich anfangs dachte: das muss es doch schon geben. Und doch erleben wir nun alle Hochs und Tiefs der Gründung einer innovativen Start-up Organisation - mit dem tollen Charakter der Gemeinnützigkeit. Die Arbeit mit anderen Non-Profit Organisationen ist inspirierend und bereichernd. Und dass wir dabei unsere Leidenschaft für Logistik nutzen können, um einen sinnvollen Mehrwert für diverse und ganz unterschiedliche gemeinnützige Projekte zu leisten – eine einmalige Chance!“

 

 


Jürgen Vahl - Experte für Humanitäre Logistik

Nach rund 40 Jahren Erfahrung in der Speditions- und Logistikbranche und verschiedenen leitenden Funktionen in der ganzen Welt fand Jürgen Mitte der 90er Jahre seine Aufgabe in der Aid+Relief-, also der Hilfsgüterlogistik-Sparte des Logistikunternehmens Kühne+Nagel. Jürgen weiß nicht nur wie die Logistik funktioniert, sondern verfügt auch über weltweite Verbindungen zu Behörden, Ministerien, Frachtgesellschaften und hat bereits mit fast allen großen Hilfsorganisationen zusammengearbeitet. Im Jahr 2015 hat er seine Tätigkeiten bei Kühne+Nagel abgegeben. Seitdem unterstützt Jürgen die HLO tatkräftig in Teilzeit als Ratgeber und Netzwerker.

„Das HLO-Team hat mich überzeugt, dass dort Humanitäre Logistik in allen seinen unterschiedlichen Missionen und komplexen Aufgaben mit großem Engagement, viel Idealismus und neuen Ideen umgesetzt wird. Ich freue mich deshalb eine hervorragende Plattform vorzufinden, die es mir erlaubt, nützliches Know-how zur Unterstützung gemeinnütziger Initiativen einbringen zu können.“


Thorsten Busch - Seetransport

Im August 2001 begann Thorsten mit seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann bei der a. hartrodt GmbH & Co. KG in Hamburg und lernte dort verschiedene Bereiche der internationalen Überseespedition kennen. Nach seinem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung, arbeitete er dort zwei Jahre operativ und baute anschließend die Pricing Abteilung für den Bereich EMEA auf wofür er regelmäßig nach Südafrika und Dubai reiste. Im Rahmen eines nebenberuflichen Studiums an der Akademie Hamburger Verkehrswirtschaft (AHV) erwarb Thorsten den Abschluss zum Verkehrsfachwirt im Frühjahr 2007. Im März 2008 verließ er Deutschland und ging für Kühne+Nagel nach Toronto, Kanada und arbeitete dort in verschiedenen Positionen, zuletzt als Abteilungsleiter Seefracht Export bevor er nach 5 Jahren im April 2013 nach Hamburg zurückkehrte und die Rolle des Abteilungsleiters Seefracht Export Lateinamerika bei Kühne+Nagel übernahm. Nach zwei Jahren in dieser Rolle entschloss sich Thorsten im April 2015 zu einer beruflichen Auszeit im Rahmen eines Social Sabbatical und unterstützt seitdem in diesem Rahmen die HLO ehrenamtlich als Seefracht Spezialist.

“Die HLO stellt für mich die optimale Verbindung aus Logistik und sozialen Projekten dar. Mein Fachwissen hierfür zur Anwendung zu bringen und Vereinen und Initiativen beratend zur Seite zu stehen, bereitet mir unheimlich viel Freude.”

 

 


Carmen Simonsen - Seetransport

Gleich nach Beendigung der Schule begann Carmen im Jahr 1991 ihre Ausbildung zur Speditionskauffrau bei Fr. Meyer’s Sohn in Hamburg. Ihrer Ausbildungsfirma blieb sie ganze 13 Jahre treu, bevor sie für weitere 11 Jahre zur DB SCHENKER Familie wechselte. Während dieser langjährigen Berufstätigkeit hat sie vor allem im Seefrachtbereich fundiertes Fachwissen erworben, welches sie auf ehrenamtlicher Basis in die HLO einbringt.

„Ich durfte die Entstehung der HLO fast von Beginn an mitverfolgen und bin seither fasziniert von dieser innovativen Idee. Die HLO mit meinem Know-how weiter voranzutreiben in dem Wissen, damit viele gemeinnützige Organisationen zu unterstützen und sogar ab und an meine zweite Leidenschaft, das Lektorieren von Texten, einbringen zu können, erfüllt mich mit Freude.“


Markus Schumann - Luft & Landtransport

Schon als Schüler schnupperte Markus Logistiker-Luft, als er im Jahr 1996 begann, im Lager von DB SCHENKER auf der Hamburger Messe als Aushilfskraft zu arbeiten. Nach seinem Schulabschluss startete er dann im Jahr 2000 mit der Ausbildung zum Speditionskaufmann bei DB SCHENKER in Hamburg, wo er seine Vorliebe für die Luftfracht entdeckte. Im Anschluss an die Ausbildung blieb er für weitere drei Jahre bei DB SCHENKER am Hamburger Flughafen, zuerst im Luftfrachtexport, schließlich als Supervisor im Bereich Spare Parts Air Express Service (Aerospace/Marine Parts). Im Jahr 2007 zog es Markus nach Frankfurt, wo er DB SCHENKER im AOG Desk Aerospace Express Service unterstützte und anschließend als Flight Manager in der Military Charter Operation arbeitete. Nebenbei absolvierte er ein Studium zum Diplom-Betriebswirt an der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie in Frankfurt. Schließlich übernahm Markus von 2012 bis 2013 als Exportleiter ein Luftfracht-Team für DB SCHENKER in Düsseldorf. Die HLO unterstützt er ehrenamtlich, vor allem als Luftfracht und Charter Spezialist aber auch im Landtransport.

"Aufgrund meiner Berufung und Fähigkeiten in der Transportlogistik motiviert es mich immer wieder aufs Neue, bei Transportbedarf nach individuellen wie auch praktikablen Lösungen zu suchen. Durch die Hilfe bei der HLO kann ich diese Attribute zu meiner vollsten Zufriedenheit einsetzen und mich somit aktiv für eine bessere Welt engagieren."


Marco Wehrle - Warehousing & Prozesse

Marco studierte im Rahmen eines deutsch-französischen Doppeldiplomprogramms an der Fachhochschule Kiel Logistik und an der Universität Montpellier Controlling und vollendete dieses 2009 erfolgreich mit den Abschlüssen  'Diplom-Kaufmann (FH)' und 'Maîtrise Économie-Gestion'. Während seines Studiums absolvierte er in Paris zwei Praktika im Konzern Johnson & Johnson, bei dem er nach seinem Studium im Supply-Chain-Bereich zunächst als Analyst zu arbeiten begann, bevor er im August 2010 schließlich seine heutige Festanstellung als Projektleiter antrat. Marcos Arbeitsstelle befand sich dann zunächst drei Jahre lange in England am europäischen Zentrallager, wo er Entwicklungen und Implementierungen von Prozessänderungen im Lager übersah sowie die logistischen Aktivitäten im Rahmen von Produkteinführungen in der Region leitete. Im März 2013 zog es ihn zurück in seine norddeutsche Heimat, von wo aus er nunmehr strategische Logistikprojekte für die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika leitet. Marco begann inzwischen ferner ein berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftsingenieurwissenschaften an der Leuphana-Universität Lüneburg, welches er im März 2016 mit dem 'Master of Science' abzuschließen plant.

"Als Fan der Logistik möchte ich mich auch außerhalb meines Berufs mit dieser Thematik befassen, so dass ich froh bin in der HLO ein Team gleichgesinnter Logistiker gefunden zu haben, die ihre vereinten Fertigkeiten zu einem guten Zweck einsetzen."


Carolin Hentschel - Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Carolin arbeitet als freie Journalistin in Hamburg. Bis 2009 hat sie in Dresden Germanistik und Romanistik auf Bachelor studiert und 2012 an der Viadrina-Universität in Frankfurt (Oder) ihren Master in European Studies absolviert. Die Zeit des Studiums nutzte sie immer wieder für ausgiebige Reisen und Auslandsaufenthalte - vorwiegend in spanischsprachigen Gefilden. Nach einem Praktikum in Nicaragua wollte sie beruflich eigentlich in der Entwicklungszusammenarbeit Fuß fassen, doch während eines anderen Praktikums beim NDR-Satiremagazin Extra 3, entdeckte sie dann ihre Leidenschaft für den Journalismus und fürs Fernsehen. Nach einem Volontariat in einer Fernsehproduktion arbeitet sie nun in erster Linie als freie TV-Autorin. In der HLO kümmert sie sich ehrenamtlich um die Pressearbeit und andere redaktionelle Angelegenheiten.

"Durch verschiedene Reisen und Praktika im Non-Profit-Sektor weiß ich, was die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen zu bewegen vermag und wie entscheidend gerade die Logistik für die erfolgreiche Umsetzung von Hilfsprojekten ist. Die HLO bringt beides zusammen, das hat mich von Anfang an begeistert. Ich freue mich, mein journalistisches Know-How für einen guten Zweck einsetzen zu können."


Alexandra Brenner - Design & Gestaltung

Alex ist zur Zeit freie Grafik-Designerin. Nachdem Sie Ihre Ausbildung als Mediengestalterin (Digital und Print in der Fachrichtung Konzeption und Visualisierung) in Hamburg absolvierte, arbeitete Sie als Junior Artdirekorin in einer Hamburger Werbeagentur. Bevor sie den Weg in die Kreativ-Branche fand machte sie eine 3-jährige schulische Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin in den Sprachen Englisch, Deutsch und Spanisch in Nürnberg; versuchte sich in der Hotelbranche als Rezeptionistin, im Einzelhandel als Verkäuferin und in der Gastronomie im Servicebereich. Richtig angekommen ist sie aber im Kreativ-sein und kann so ihr ganzes Potenzial ausschöpfen. Zeichnen und gestalten, designen und entwerfen brachte ihr schon immer viel Spass. In der HLO kümmert sie sich daher um alle grafischen Arbeiten.

"Warum HLO? Ich freue mich mein gestalterisches Können für ein sinnvolles gemeinnütziges Projekt zur Verfügung zu stellen."


Stefan Becker - IT Infrastruktur

Nachdem er seine Ausbildung zum Fachinformatiker/Systemintegration im Jahr 2010 abgeschlossen hat, war Stefan für 5 Jahre bei Freudenberg IT als Application Specialist beschäftigt. Aktuell arbeitet er als Technischer Mitarbeiter im EDV-Bereich für das Forschungsprojekt SFB 881 zur Erforschung der Milchstrasse an der Universität Heidelberg und kümmert sich um die Systemadministration bei dem IT Startup Konser. In den vergangenen Jahren hat Stefan nebenberuflich verschiedene Projekte, vor allem in den Bereichen System-, Server- und Datenbankadministration sowie Datenaufbereitung, Speicherung und Visualisierung erfolgreich abgeschlossen. Zu den Werkzeugen seines täglichen Gebrauchs zählen unter anderem Python, SQL und Javascript, sowie Linux Server und Tools. Die HLO unterstützt er in seiner Freizeit besonders bei server- und systemseitigen Themen.

„Die HLO bietet mir die Möglichkeit, meine Fachkenntnisse in einem gemeinnützigen und zudem humanitären Projekt für einen guten Zweck einsetzen zu können.“

Humanitarian Logistics Organisation e.V.

Hamburg, Deutschland

E-Mail info@humanilog.org

Telefon +49 40 228686750